FÜR ARBEITSGEBER IST ES LEICHT, EIN SCHLECHTES ZEUGNIS ZU ERTEILEN.

Für uns als Anwälte ist es leicht, dagegen anzukämpfen.

Die Einschätzung der Arbeitsleistung, ist oft subjektiv und nicht realitätsgetreu. Arbeitsgeber wissen Ihre Arbeit in vielen Fällen nicht richtig zu schätzen. Häufig sind die Fachbegriffe innerhalb des Zeugnisses für einen Laien auch nicht richtig einzuordnen.

Für denjenigen, der ein schlechtes Arbeitszeugnis erhält, sind die Konsequenzen jedoch weitreichend: Früher oder später benötigt möchte jemand das ausgestellte Arbeitszeugnis sehen.

Was Sie dagegen tun können?

Lassen Sie Ihr Zeugnis von einem unserer spezialisierten Anwälte prüfen und übergeben Sie die Verhandlungen mit Ihrem (ehemaligen) Arbeitgeber in unsere professionellen anwaltlichen Hände

Warum SYLVENSTEIN Rechtsanwälte engagieren, um Ihr Arbeitszeugnis korrigieren zu lassen?

Die Anwälte unserer Kanzlei SYLVENSTEIN sind schwerpunktmäßig im Arbeitsrecht tätig. Wir verfügen über die besten Qualifikationen, um Ihnen gezielt weiterzuhelfen. Unsere Statistik spricht für uns:

  • In ca. 85% der Fälle wird Ihr Zeugnis innerhalb weniger Wochen ohne Gerichtsverfahren geändert.
  • In 90 % der restlichen Gerichtsverfahren können wir positive Änderungen im Zeugnis für Sie verhandeln.
  • Wir sind auf das Arbeitsrecht im Allgemeinen und dort Besonders auf die Prüfung von Arbeitszeugnissen spezialisiert.

Dank Rechtsschutzversicherung: Kein finanzielles Risiko

Sie scheuen das Kostenrisiko bei der Einschaltung eines Anwalts? Wir übernehmen sämtliche Bürokratie inklusive der Kommunikation mit der Rechtsschutzversicherung für Sie. Diese übernimmt Ihre Kosten, soweit das Modul Arbeitsrechtsschutz mitversichert ist.

Wie läuft die Beauftragung ab?

Der erste Kontakt:

Wir bieten Ihnen an, Ihr Arbeitszeugnis kostenlos und völlig unverbindlich im Rahmen eines Schnellchecks zu prüfen. Verwenden Sie dafür unser intuitives Online-Formular. Innerhalb von max. 48 Sunden erhalten Sie eine fundierte Einschätzung, welche Bewertungen sich zum positiven ändern lassen können. Wir übernehmen dabei sämtliche Bürokratie und Korrespondenz für Sie.

Die außergerichltiche Einigung:

Der Arbeitgeber muss darlegen, weshalb er Ihnen ein unterdurchschnittliches Zeugnis ausgestellt hat. Häufig lenkt der Arbeitgeber bereits im Stadium der außergerichtlichen Verhandlung ein und bessert Ihr Zeugnis nach.

Sollte sich der Arbeitgeber weiterhin querstellen, besteht die Möglichkeit…

…, Ihren Anspruch vor Gericht durchzusetzen. Sie sind rechtsschutzversichert? Dann übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung in der Regel die Kosten im gesamten Verfahren.

Unsere Zeugnisüberprüfung: kostenlos & transparent

Vertrauen und Transparenz sind uns besonders wichtig im Umgang mit unseren Mandanten. Wir stehen für Ihre Rechte ein.

Wir sind von der Qualität unserer Leistung überzeugt:

Deshalb bieten wir Ihnen an, uns kostenlos und unverbindlich Ihr Zeugnis über unser Online-Formular zu schicken.

Wir melden uns innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen und klären Sie über Ihre Erfolgschancen auf. Völlig kostenlos. Das hat den Vorteil den Vorteil,  dass Ihnen keine Kosten entstehen bevor nicht absehbar ist, dass die anwaltliche Beratung auch sinnvoll ist.

Was bieten Sie mir an?

Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Schnellcheck Ihres Arbeitszeugnisses an. Egal ob Zwischenzeugnis, Ausbildungszeugnis, qualifiziertes oder einfaches Zeugnis.

Das bedeutet, wir prüfen Ihr Arbeitszeugnis auf die dort enthaltenen Bewertungen und können Ihnen innerhalb von 48 Stunden mitteilen, ob die Bewertungen unterdurchschnittlich sind. Damit können wir Ihnen sehr schnell Anhaltspunkte liefern, ob es Sinn macht Ihr Arbeitszeugnis korrigieren zu lassen.

Was kostet mich die Überprüfung?

Wir sind von unserer Qualität überzeugt:

Aus diesem Grund ist unser Schnellcheck für Sie kostenlos und ohne jegliche Risiken.  Soweit unsere Anwälte Anhaltspunkte finden, dass Sie einen Anspruch auf Korrektur Ihres Arbeitszeugnisses haben, teilen wir Ihnen die Kosten für die Beauftragung unserer Anwälte vorab konkret mit. Wenn Sie über eine Rechtsschutzversicherung mit Arbeitsrechtsschutz verfügen, trägt die Versicherung im Regelfall die Kosten (bis auf Ihre vereinbarte Selbstbeteiligung).

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

Für unseren kostenlosen Schnellcheck reicht es, wenn Sie auf unserem Formular Ihr Arbeitszeugnis als elektronisches Dokument (pdf-, word-, jpeg-Datei o.ö.) hochladen.

Bei guten Chancen einer Korrektur benötigen wir weiterhin den Namen Ihrer Rechtsschutzversicherung und Ihre Versicherungsnummer. Alles weitere übernehmen wir für Sie.

Welches Risiko gehe ich ein wenn ich gegen meinen Arbeitsgeber vorgehe?

Ihr Risiko ist äußerst gering. Wir können Ihnen anhand der Bewertungen Ihres Arbeitszeugnisses genau sagen, für welche Leistungen Ihr Arbeitgeber darlegungs- und beweispflichtig ist.

Wir klären Sie transparent und ehrlich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten auf. Ob Ihr Arbeitgeber bestimmte Vorgänge beweisen kann, können wir allerdings nur anhand von Ihren übermittelten Informationen beurteilen

Muss ich direkt im Gerichtsverfahren klagen?

Ob ein Gerichtsverfahren nötig ist, ergibt sich erst nach einer außergerichtlichen Korrespondenz. Zudem muss die rechtliche Prüfung ergeben haben, dass ein Gerichtsverfahren sinnvoll und erfolgversprechend ist. Sind die Erfolgschancen – aus welchen Erwägungen auch immer – im konkreten Fall nicht hoch genug, raten unsere Anwälte von einer gerichtlichen Auseinandersetzung ab. Dies hängt vom Einzelfall ab.

Wie lange dauert das Ganze?

Erfahrungsgemäß lässt sich eine außergerichtliche Einigung innerhalb weniger Wochen durch uns erzielen. Sträubt sich der Arbeitgeber gegen eine Korrektur des Zeugnisses, besteht die Möglichkeit einer Klage.

Das Klageverfahren beim Arbeitsgericht ist in der Regel – im Gegensatz zu einer normalen Zivilklage – innerhalb weniger Monate abgeschlossen.

In den meisten Fällen, kann entweder außergerichtlich oder gerichtlich eine gütliche Einigung erzielt werden, so dass beide Seiten das leidige Thema von der Agenda streichen können.