SYLVENSTEIN Rechtsanwälte | p r container
337
archive,tag,tag-p-r-container,tag-337,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
 

p r container Tag

Geld zurück bei Containerinvestment

P & R Container – Schnellcheck

P & R Container Verkaufsstopp – Was nun?

Viele Anleger sind nach den Meldungen über den Verkaufsstopp von weiteren Containerinvestments besorgt um ihre Anlage. Gründe über den Verkaufsstopp sind nach wie vor nicht bekannt und werden auf Nachfrage auch nicht beantwortet.

Wie laufen die Containerinvestments ab?

Viele Anleger setzten sich nun näher mit ihrem Container-Direktinvestment bei einer P & R Container Gesellschaft auseinander. Dabei stellt man schnell fest, dass das getätigte Investment komplex ist und die Rendite von vielen Faktoren abhängt. Durch den Kauf von Containern hat der Anleger einen Vertrags- und Investmentprozess in Gang gesetzt, der sich hinter den Kulissen abspielt. Der Anleger selbst ist nur durch das einmalige Investment aktiv geworden. Der sich daran anschließende Prozess ist vielseitig und stellt sich in den Grundzügen wie folgt dar:

  1. Anleger Müller schließt mit Emittenten (P & R Transport-Container GmbH) einen Kauf- und Mietvertrag ab.
  2. Anleger Müller erwirbt Eigentum an gekauften Containern.
  3. Im gleichen Zug mietet die P & R Transport-Container GmbH die Container von Anleger Müller.
  4. Die P & R Transport-Container GmbH hat die von Anleger Müller gekauften Container jedoch nicht auf Vorrat, sondern kauft die Container ihrerseits von der in der Schweiz ansässigen Schwestergesellschaft P & R Equipment & Finance Corp. Zwischen der P & R Transport-Container GmbH und der P & R Equipment & Finance Corp besteht ein Rahmenvertrag.
  5. Die beiden P & R Gesellschaften schließen ein Untermietverhältnis. Die Berechtigungskette sieht aus wie folgt: Eigentümer und Vermieter = Anleger Müller → Mieter P & R Transport-Container GmbH →Untermieter P & R Equipment & Finance Corp

Risiken des Containerinvestments

Die Risiken sind vielfältig und lassen sich auch den entsprechenden Verkaufsprospekten entnehmen. Immer wieder weist die P & R Transport-Container GmbH darauf hin, dass es von wesentlicher Bedeutung ist, dass die P & R Transport-Container GmbH übe genügend Liquidität verfügt. Dies ist wesentliche Grundlage und Bedingung für die Verzinsung und Rückzahlung der Vermögensanlage. Die vielbeschworene Liquidität erhält die P & R Transport-Container GmbH über drei Zuflüsse: (1) Zahlung der Anleger = Kaufpreise der Container; (2) Zahlungen der Schwestergesellschaft P & R Equipment & Finance Corp = Untermietzins; (3) Rückkauf der Container durch die P & R Equipment & Finance Corp

Die Liquidität der P & R Transport-Container GmbH ist unter anderem auch wichtig, um den Rückkauf der Container zu ermöglichen. Wenn jetzt die P & R Transport-Container GmbH keine neuen Investments mehr auflegt, so kann dies zu einem Liquiditätsengpass führen. Dies ist nicht zwingend, sondern kann eintreten, da es ja weiterhin andere Liquiditätszuflüsse gibt. Jedoch: Es sind Ungereimtheiten beim Vertrieb der Container aufgetreten. Es gibt anscheinend mehr Mietauszahlungen als Mieteinnahmen. Dies führt zu sogenannten Mietunterdeckungen.

Kostenloser Schnellcheck für Schadensersatzansprüche

Wir bieten Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung an durch unsere Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Wir prüfen Schadensersatzansprüche gegen verschieden Anspruchsgegner. Wir haben für Anleger mehrere hundert Fälle im Zusammenhang mit Direktinvestments bei Schiffscontainern erfolgreich betreut. Nehmen Sie kostenlos mit uns Kontakt auf.