SYLVENSTEIN Rechtsanwälte | Schadensersatz
188
archive,tag,tag-schadensersatz,tag-188,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
 

Schadensersatz Tag

VW Schadenersatz für Kunden wegen Abgasskandal

Muss VW Schadenersatz wegen des Abgasskandals leisten? Viele Kunden fragen sich, ob sie statt einer Nachrüstung oder Reparatur auch eine Geldzahlung von VW, Audi, Seat, Skoda oder Porsche beanspruchen können. Das ist in vielen Fällen juristisch durchaus vorstellbar.

Muss VW Schadenersatz für illegale Funktion der Steuersoftware zahlen?

Dass eine unrechtmäßige Fehlprogrammierung der Fahrzeugsoftware einen Mangel des gekauften Fahrzeugs darstellt, ist unter Juristen weitgehend unumstritten. Denn ein VW, Audi, Seat, Skoda oder Porsche, dessen Umweltbilanz hinter den Versprechungen des Herstellers zurückbleibt, befindet sich nicht in vertragsgemäßem Zustand. Daraus folgt nach dem europäischen und dem deutschen Kaufrecht zunächst ein Anspruch des Fahrzeugkäufers auf eine Behebung der Softwarefehler. Dieser Anspruch richtet sich gegen den Verkäufer des Autos, häufig also gegen ein Autohaus oder einen großen Autohändler. Natürlich ist letztendlich nicht der Verkäufer, sondern der Hersteller – also VW, Porsche oder Audi selbst – für den Fehler verantwortlich. In vorauseilendem Gehorsam haben die Hersteller bereits Online-Module eingerichtet, mit denen Kunden unter Angabe der Fahrgestellnummer prüfen können, ob ihr Fahrzeug betroffen ist und sie es bei ihrem Händler zur Reparatur geben können (siehe die Seiten von Audi, VW, Seat, Skoda).

Von VW Schadenersatz verlangen

Freilich stören sich viele Autokäufer nicht so sehr an dem Softwaredefekt, sondern sind einfach verärgert über falsche Angaben, die in den vergangenen Wochen auch Gegenstand ausführlicher Presseberichte waren. Viele Kunden sind daher vorrangig interessiert daran, von VW Schadenersatz zu verlangen, also statt einer Reparatur mit einer Geldzahlung entschädigt zu werden. Über diesen Weg wurde bisher noch kaum berichtet, die Chancen für betroffene Autokunden sind allerdings deswegen nicht minder aussichtsreich. Kunden, die nach Eingabe ihrer Fahrgestellnummer auf den Seiten ihres Autoherstellers feststellen, dass ihr Fahrzeug betroffen ist, sollten sich daher an einen Anwalt ihres Vertrauens wenden, um ihre Forderungen durchzusetzen. Alternativ ist es auch denkbar, sich ohne anwaltliche Vertretung unmittelbar an den Hersteller zu wenden, in diesem Fall sollten die Betroffenen allerdings damit rechnen, auf die Behebung des Softwarefehlers verwiesen zu werden und von VW Schadenersatz insofern nicht in Form einer Geldzahlung zu erhalten.

Weiterführende Informationen zum VW Abgasskandal

Informieren Sie sich weiter zum Thema VW Abgasskandal, etc. unter der Rubrik News auf unserer Homepage. Über einen kostenlosen Schnellcheck erhalten Sie zudem eine Ersteinschätzung zu Ihrem betroffenen Wagen.